Der dkv - in Begegnung

Tag der Katechese

Vorankündigung: +++ Tag der Katechese 2020 - Donnerstag, 4. Juni +++ Vorankündigung: Tag der Katechese 2020 - Donnerstag, 4. Juni +++ Vorankündigung: Tag der Katechese 2020 - Donnerstag, 4. Juni +++ Vorankündigung: Tag der Katechese 2020 - Donnerstag, 4. Juni

dkv-Diözesanverband am Tag der Katechese 2019


Auch 2019 gestaltete der dkv-Diözesanverband Fulda den Tag der Katechese mit. Gemeinsam mit der Abteilung: Schule-Hochschule-Medien wurde das Thema „Wie politisch muss der Religionsunterricht sein?“ ausgewählt. Prof. Dr. Bernhard Grümme, Religionspädagoge an der Ruhr-Universität Bochum, hielt das Hauptreferat. Er skizierte eine Didaktik des Religionsunterrichts, die zur Positionierung herausfordert.

140 Religionslehrerinnen und –lehrer waren nach Fulda gekommen, nicht zuletzt auch um den neuen Bischof Dr. Michael Gerber zu erleben. Er feierte mit den Religionspädagoginnen und –pädagogen in der Michaelskirche Eucharistie. Am Beispiel der Christuserfahrung des Paulus vor Damaskus verdeutlichte er in der Predigt, dass Glaubenserfahrung wesentlich ein interpersonales Ereignis ist. Ohne die Begegnung mit Hananias wäre Paulus wohl kaum zu einem Zeugen für die frohe Botschaft geworden.
Am Nachmittag wurde in Arbeitskreisen die Thematik des Tages vertieft. Der dkv-Diözesanvorstand hatte Jens Kute, Mitglied im Bundesvorstandes des dkvs, gewinnen können. Er referierte zur Positionierung im Religionsunterricht. „“Ich stehe hier und sage euch warum“, war seine Ausgangsthese, mit der er die Arbeitskreisteilnehmenden ermutigte, Zeugnis von der frohen Botschaft zu geben.

Der Büchertisch mit den aktuellen Veröffentlichungen des dkv-Buchverlages war Anlaufpunkt, um sich mit neuester religionspädagogischer Literatur zu versorgen.


Pressebericht